Homeoffice und Arbeitsrecht

Das Homeoffice hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen und wurde durch die weltweite Pandemie noch weiter in den Fokus gerückt. Es ermöglicht Arbeitnehmer:innen, ihre beruflichen Aufgaben von zuhause aus zu erledigen, was zahlreiche Vorteile bietet. Jedoch ergeben sich aus arbeitsrechtlicher Sicht auch einige rechtliche Fragestellungen und Herausforderungen, die es zu beachten gilt.

1. Anspruch auf Homeoffice?

Aktuell gibt es keinen gesetzlichen Anspruch auf Homeoffice. Ein Recht auf Homeoffice könnte sich aber aus einem Tarifvertrag, einer Betriebsvereinbarung oder aus dem Arbeitsvertrag ergeben. 

2. Arbeitszeitregelungen

Eine der zentralen Fragen im Zusammenhang mit Homeoffice ist die Festlegung der Arbeitszeit. Hierbei ist es wichtig, die arbeitsvertraglichen Vereinbarungen zu berücksichtigen. Ist eine feste Arbeitszeit vorgesehen oder wird eine flexible Arbeitszeitgestaltung ermöglicht? Die Arbeitszeiten sollten auch im Homeoffice dokumentiert werden. Zudem müssen die gesetzlichen Höchstarbeitszeiten und Ruhepausen gewährleistet werden.

3. Arbeitsplatzgestaltung und Arbeitsschutz

Die Verantwortung der Arbeitgeber:innen für die Arbeitsplatzgestaltung und den Arbeitsschutz besteht auch im Homeoffice. Es müssen angemessene ergonomische Bedingungen gewährleistet werden, um gesundheitliche Risiken zu minimieren. Dazu können den Arbeitnehmer:innen Vorgaben zur Gestaltung des Arbeitsplatzes gemacht werden und gegebenenfalls die Möglichkeit einer Arbeitsplatzbegehung angeboten werden.

Zudem sind Arbeitnehmer:innen im Homeoffice  grundsätzlich wie im Betrieb gesetzlich unfallversichert. Allerdings sind nur diejenigen Tätigkeiten abgesichert, die im direkten Zusammenhang mit der Arbeit stehen. Bei Unterbrechungen der beruflichen Tätigkeit greift die Versicherung daher nicht.

4. Datenschutz und IT-Sicherheit

Der Schutz personenbezogener Daten und die Gewährleistung der IT-Sicherheit sind im Homeoffice von besonderer Bedeutung. Arbeitgeber:innen müssen sicherstellen, dass angemessene technische und organisatorische Maßnahmen getroffen werden, um den Datenschutz zu gewährleisten. Dazu gehört unter anderem die Bereitstellung sicherer Zugangsmöglichkeiten zu den Unternehmensnetzwerken sowie die Sensibilisierung der Mitarbeiter:innen und Mitarbeiter für IT-Sicherheitsmaßnahmen.

5. Kommunikation und Teamarbeit

Die Kommunikation und Zusammenarbeit im Homeoffice stellen eine weitere Herausforderung dar. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass die Mitarbeiter:innen ausreichend miteinander kommunizieren können. Der Einsatz von digitalen Tools und Plattformen kann hierbei unterstützen, sollte jedoch auch datenschutzrechtlichen Anforderungen entsprechen.

 6. Kosten

Im Homeoffice können zusätzliche Kosten für Strom, Internet oder Büroausstattung entstehen. Es stellt sich die Frage, inwieweit Arbeitgeber:innen verpflichtet sind, diese Kosten zu übernehmen. Hierzu sollten klare Vereinbarungen getroffen werden, um etwaige Entschädigungsansprüche der Arbeitnehmer:innen im Vorfeld zu klären. Zu unterscheiden ist dabei auch, ob die Arbeitnehmer:innen grundsätzlich oder nur gelegentlich im Homeoffice arbeiten.

7. Rückkehr in den Betrieb

So wie es keinen Anspruch auf Homeoffice gibt, gibt es auch keinen Anspruch auf Rückkehr in den Betrieb. Arbeitnehmer:innen können also weder einseitig ins Homeoffice geschickt noch zurück in den Betrieb geholt werden. Etwas anderes gilt nur, wenn eine Vereinbarung über die Beendigung der Arbeit im Homeoffice und die Rückkehr auf einen Arbeitsplatz in den Betriebsräumen getroffen wurde. Fehlt eine solche Vereinbarung, haben Arbeitgeber:innen noch die Möglichkeit einer Änderungskündigung. Diese wäre allerdings nur gerechtfertigt, wenn auch ein Kündigungsgrund vorliegt.

Fazit

Das Homeoffice bietet zweifelsohne zahlreiche Vorteile sowohl für Arbeitgeber:innen als auch Arbeitnehmer:innen. Dennoch sind viele arbeitsrechtliche Aspekte zu beachten. Eine klare Regelung und Kommunikation zwischen Arbeitgeber:innen und Arbeitnehmer:innen bevor die Arbeit im Homeoffice angetreten wird, sind essentiell. 

Handy in der Hand und Notebook-Tastatur